Peso Argentina

Währung, Geld und Bezahlen in Argentinien

Offizielles Zahlungsmittel ist seit 1992 der Argentinische Peso (Symbol und Abkürzung: $ bzw. arg$; Code: ARS), wobei 1 Peso 100 Centavos entspricht. Wir haben ein kurzes FAQ zum Thema „Geld, Währung und Bezahlarten für Urlauber in Argentinien“:

Wie lautet die Faustregel für „Wieviel Geld und welche Währung mit nach Argentinien nehmen“?

  • Grundregel: Etwa 300 US$ in bar mitnehmen und eine Kredit- sowie EC-Karte!

Kann ich an Geldautomaten Geld abheben?

  • In jeder größeren Stadt als auch an den internationalen Flughäfen gibt es Geldautomaten (Cajeros automáticos), an denen man Bargeld mit der Eurocard oder aber auch mit allen gängigen Kreditkarten abheben kann. Dies ist in der Regel günstiger als der Geldtausch in der Wechselstube (Cambio), aber wenn Ihre Bank kein Kooperationsabkommen mit dem argentinischen Geldinstitut hat, bleiben Sie unter Umständen vor einem leeren Geldschlitz stehen. Am sichersten reisen Sie, wenn Sie Bargeld abheben möchten, mit der DKB Kreditkarte.

Soll ich komplett auf Bargeld-Mitnahme nach Argentinien verzichten?

  • Man sollte allerdings mit mehreren Geldquellen planen und sich nicht ausschließlich auf Bank- oder Kreditkarten verlassen! Die Reisekasse sollte sich aus einer gesunden Mischung aus Bargeld und Geldkarten zusammensetzen.

Wo kann ich am sichersten Geld wechseln?

  • Bei der staatlichen Banco Nación können Sie Euro unkompliziert in Argentinische Pesos tauschen. Das ist deutlich günstiger als in privaten Wechselstuben.

Wird der argentinische Peso genauso abgekürzt wie der Dollar?

  • Tatsächlich ja ($). Daher sollten Sie bei Preistafeln stets prüfen, ob es sich um US Dollar oder um den Peso handelt. Letzteres ist allgemein aber wahrscheinlicher.
  • Argentinischer Peso Euro Umrechnung: 1 Euro = 20 Peso (ARS)

Weitere Tipps zum Thema Geld und Bezahlen in Argentinien:

  • Verlassen Sie sich nicht darauf, dass Euro-Scheine als Währung in Argentinien akzeptiert werden.
  • Verlassen Sie sich nicht darauf, bei jeder Bank Geld abheben zu können.
  • Der Umrechnungskurs Euro – Argentinische Pesos beträgt 1:20 (Stand Dezember 2017)
  • Insgesamt sind Buenos Aires und Südpatagonien am teuersten, Zentral- und Ostargentinien etwa in der Mitte und Nordwestargentinien am billigsten.
  • Reiseschecks werden quasi nicht mehr akzeptiert. Die können Sie getrost zu Hause lassen.
Währungsrechner – umrechner-euro.de


Das sicherste Zahlungsmittel in Argentinien ist die Kreditkarte; für argentinische Geldautomaten einsetzbar. Sparen Sie die Umtausch-Gebühren und heben Sie Bargeld in Argentinien kostenlos ab: Das kostenfreie DKB-Girokonto mit Kreditkarte ist der ideale Argentinien-Reisebegleiter. Mit der DKB-VISA-Card erhalten Sie weltweit kostenfrei an über 1.000.000 Automaten Geld und bezahlen sicher und bequem bargeldlos. Das deutsche Konto bietet Zinsen, kostenfreie Kontoführung und zahlreiche weitere Vorteile.

– Anzeige –


dkb.de


Im Zuge der schweren Wirtschaftskrise von 2002 hat der Argentinische Peso seine Bindung an den US-Dollar verloren. In der darauf folgenden Inflation ist der Peso sehr stark entwertet worden und trotz Stabilisierung schwankt die Inflation teilweise von Tag zu Tag. Somit ist es seit 2012 nur noch in Ausnahmefällen möglich, ausländische Währungen in Argentinien abzuheben. Im Juni 2015 bekommt man für 1 € etwa 10 Peso.

Der Bezugspunkt ist nach wie vor der US-Dollar und so werden Preise für Hotels oft damit angegeben. Die Umrechnung in Pesos erfolgt bei der Bezahlung nicht unbedingt zum besten Kurs. Somit kann sinnvoll sein, Bargeld in Form von US-Dollar oder Euro mitzunehmen, oder (falls man die Möglichkeit hat) vorher (auf dem Flughafen) in Peso umzutauschen (also von US-Dollar, Euro oder brasilianischem Real in Peso). Beim Tausch in Argentinien muss man mit hohen Kursverlusten rechnen.

Aufgrund des staatlich festgelegten Wechselkurses (dolar oficial), hat sich ein alternativer Wechselkurs etabliert (dolar blue), der aus Sicht von Touristen deutliche Vorteile gegenüber dem offiziellen Wechselkurs hat. So erhält man entsprechend des dolar-blue-Wechselkurses derzeit etwa 25 % mehr argentinische Pesos als bei einem Wechsel zum offiziellen Wechselkurs (wobei sich der Kurs täglich ändern kann). Dies machen sich viele kleine Wechselstuben (cuevas) oder private Geldwechsler (arbolitos) zunutze, die sowohl den Einheimischen als auch den Touristen meist Pesos bzw. Dollar tauschen. Zudem gibt es mobile Wechselstuben, die auf Kundenanfrage Devisen oder Pesos an jeden beliebigen Ort liefern. Die mobilen Wechselstuben bieten erheblich mehr Sicherheit und oft auch die besseren Wechselkurse.

– Anzeige –

Chile • Argentinien

Faszination Chile – Von der Wüste bis zum Inlandeis
14 Tage Kultur- und Naturreise

  • Chiles Naturschönheiten von Nord nach Süd
  • Pulsierende Hauptstädte Santiago und Buenos Aires
  • Atacama – riesiger Salzsee und trockenste Wüste der Welt
ab 2390 EUR