Der Schichtvulkan Socompa -Bergbesteigung in Argentinien

Socompa

Der Socompa ist ein im Nordwesten Argentiniens gelegener Schichtvulkan. Bergsteiger erachten den Socompa in der Provinz Salta für technisch weniger anspruchsvoll. Der Gipfel des Berggiganten in 6.051 m erfordert von Alpinisten auf der Normalroute dennoch gute Kondition und vor allem Trittsicherheit an den steilen Sand- und Schutthängen. Bei Gipfeltouren übernachten Touristen oftmals in Zelten und steigen über den Socompa-Pass wieder hinab. Von dort aus ist auch der Llullaillaco gut zu erreichen, ein noch aktiver Andenvulkan mit unvergletschertem Gipfel, der mit seiner Höhe von 6739 m als „Dach der Atacamawüste“ bezeichnet wird.

Optimale Vorbereitung sowie erklassige Führung auf argentinischen Bergexpeditionen bekommen Sie bei uns in diesen Reiseangeboten …

– Anzeige –

Argentinien • Chile

Aconcagua (6962 m) – Der höchste Berg Amerikas
22 Tage Expeditionsreise

  • Einer der berühmten „Seven Summits“
  • DIAMIR-Expeditionsleiter und lokales Kochteam
  • Hohe Erfolgsquote durch optimale Aufstiegsstrategie